Symposium Versorgung chronisch und mehrfach erkrankter Menschen


11. März 2016, Robert Bosch Stiftung Berlin

Die Zahl der chronisch erkrankten Menschen in Deutschland steigt – und damit auch die Herausforderung für das Gesundheitssystem. Chronisch und häufig auch mehrfach Erkrankte benötigen langfristig angelegte Therapie- und Versorgungsangebote, die individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und alle beteiligten Fachdisziplinen einbeziehen. Und sie brauchen Angebote, die sie befähigen, ihre Selbstmanagementkompetenzen – vor allem bei wechselhaften Krankheitsverläufen – kontinuierlich zu stärken.

Das Symposium findet im Rahmen des von der Robert Bosch Stiftung geförderten Programms Care for Chronic Condition statt, in dem sich Akteure im Gesundheitswesen seit Februar 2015 im Ausland zu Versorgung chronisch und mehrfach erkrankter Menschen weiterbilden können. In der Veranstaltung werden interessante Konzepte aus dem Ausland sowie innovative Projekte aus dem Inland vorgestellt.

Das Symposium richtet sich an alle professionellen Akteure, die an der Versorgung von chronisch und mehrfach erkrankten Menschen beteiligt sind oder diese gestalten.

Das Programm wird in Kürze unter www.g-plus.org veröffentlicht und laufend aktualisiert.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind bis zum 1. März 2016 möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter: www.g-plus.org

Veranstaltungskoordination: g-plus - Zentrum im internationalen Gesundheitswesen Department für Pflegewissenschaft Universität Witten/Herdecke Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58448 Witten Tel: 02302 / 926-390 und -399 // Fax: 02302 / 926-395 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.g-plus.org


alle Termine